Montag, 18. April 2022

Wieder folgenschwerer Bahnunfall auf der Oldenburger Straße in Vechta

Das E-Bike wurde vom Zug erfasst, der Radfahrer wurde zu Boden geschleudert.

Am Ostersonntag gegen 17:30 Uhr bef√§hrt ein 63-j√§hriger Mann aus der Gemeinde Cappeln (LK Cloppenburg) mit seinem E-Bike in Vechta die Oldenburger Stra√üe stadtausw√§rts. Am Bahn√ľbergang sind zu diesem Zeitpunkt die Schranken bereits geschlossen. Andreaskreuze blinken und weisen auf einen herannahenden Personenzug hin. Der Bahn√ľbergang des Radweges ist nicht durch Schranken gesichert, jedoch durch zus√§tzliche Andreaskreuze und Warnlichter. Warntafeln vor dem Bahn√ľbergang mahnen Radfahrer die Andreaskreuze und Blinklichter zu beachten.

Trotz alledem √ľberquert der 63-j√§hrige mit seinem E-Bike den Bahn√ľbergang. Der herannahende Zug der Nordwest-Bahn kann durch den Triebfahrzeugf√ľhrer nicht mehr rechtzeitig gestoppt werden. Der Zug erfasst das Hinterrad des E-Bikes, wobei der 63-J√§hrige zu Boden geschleudert wird. Ersthelfer betreuen den Verletzten bis zum Eintreffen der Rettungskr√§fte. In einem Rettungshubschrauber wird der Verletzte in eine Klinik geflogen. Die 25 Fahrg√§ste im Personenzug bleiben unverletzt. Der Triebfahrzeugf√ľhrer erleidet einen Schock.


Zur Startseite
 
 
 
ÔĽŅ ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung