Samstag, 01. Mai 2021

Cornau: Audifahrer schleudert betrunken gegen GrundstĂĽcksmauer / erheblicher Sachschaden an Wohnhaus

Durch die Wucht des Aufpralls schleudern Mauerteile gegen das Wohnhaus

Der Mai ist gekommen und traditionsgemäß wird in den Mai gefeiert. Das ist in Coronazeiten keine gute Idee, aber noch schlechter ist die Idee anschließend mit dem Auto zu fahren. Ein 23-jähriger Mann aus Eydelstedt ist am frühen Morgen des 1. Mai auf der B51 zwischen Barnstorf und Drebber unterwegs. Mit im PKW Audi sitzen eine 18-jährige Beifahrerin und ein 17-jähriger Beifahrer. Der 23-jährige Fahrzeugführer ist zu diesem Zeitpunkt stark alkoholisiert. Offensichtlich zu schnell fährt der Audi in die geschlossene Ortschaft Cornau. Der PKW kommt zunächst nach links auf die Gegenfahrbahn, touchiert hier die Bordsteinkante und schleudert über die Fahrbahn. Mit großer Wucht knallt der Audi gegen eine Grundstücksbegrenzungsmauer und dreht sich um 180°.

Mauerteile schleudern gegen Fenster und Hauswand. Der Audi bleibt schwer beschädigt und nicht mehr fahrbereit an der Mauer stehen. Anwohner verständigen Polizei und Rettungsdienste. Die Feuerwehr wird unter dem Stichwort „Verkehrsunfall – eingeklemmte Personen“ alarmiert. Zwei Feuerwehren mit je einem Rettungssatz (hydraulische Schere / Spreizer) eilen zum Unfallort. Vor Ort stellen die Feuerwehren aus Cornau und Barnstorf erleichtert fest, dass sich die Unfallbeteiligten selbst aus dem Unfallfahrzeug befreien konnten. FĂĽr die Feuerwehr bleibt die Absicherung der Unfallstelle und das Aufnehmen auslaufender Betriebsstoffe. Der alkoholisierte FahrzeugfĂĽhrer wird in einem Rettungswagen einem Krankenhaus zugefĂĽhrt. Dort wird ihm nicht nur eine Blutprobe, sondern auch der FĂĽhrerschein abgenommen.

Glück hatten die Unfallbeteiligten bei diesem spektakulären Verkehrsunfall dennoch, sie blieben nach Polizeiangaben unverletzt. Glück und Pech allerdings für die Hausbesitzer. Diese bleiben nach einem gehörigen Schreck in den Morgenstunden zwar unverletzt, ihr Haus wird jedoch schwer beschädigt. Während äusserlich am Gebäude nur zerstörte Rolläden zu sehen sind, spricht die Polizei von einem erheblichen Schaden im Gebäude. Mauerrisse und abgeplatzter Putz im Wohnzimmer. Über die Schadenshöhe kann die Polizei noch keine Angaben machen. Das Gebäude gilt nicht als einsturzgefährdet. Für den PKW Audi dürfte es allerdings die letzte Fahrt gewesen sein und für den 23-Jährigen Unfallverursacher für längere Zeit auch.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Diepholz:
Am heutigen Samstagmorgen, um 05:28 Uhr, befährt ein 23-jähriger Eydelstedter mit seinem Pkw Audi die Bundesstraße 51 von Barnstorf in Richtung Drebber. Innerhalb der geschlossenen Ortschaft von Cornau gerät der Pkw des 23-järigen im Verlauf einer Linkskurve aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern. Der Pkw Audi gerät über die Gegenfahrbahn nach links von der Fahrbahn ab und prallt zunächst gegen einen Bordstein. Anschließend gerät der Pkw erneut nach rechts, kommt von der Fahrbahn ab und prallt frontal in eine Grundstücksmauer. Große Teile der Grundstückmauer wurden durch ein Wohnzimmerfenster eines Wohnhauses geschleudert und beschädigten dieses nicht unerheblich. Bei dem Fahrzeugführer des Pkw Audi wurde in der Atemluft Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,96 Promille. Bei dem 23-jährigen wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Der Führerschein des Eydelstedters wurde beschlagnahmt. Zwei weitere Fahrzeuginsassen blieben, genauso wie der 23-jährige Eydelstedter, unverletzt. Die Höhe des Sachschadens konnte noch nicht geklärt werden.


Zur Startseite
 
 
 
 ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung