Samstag, 12. April 2014

Lohne: Mörsergranate im Blumenbeet – Kampfmittelräumdienst nimmt Granate mit

roh_2014-04-12_34Schreck am Mittag. Steine sollten am Samstagmittag in einem Garten umgesetzt werden. Dabei stieß eine Frau, im Garten ihrer Tochter, mit einer Schaufel auf einen harten Gegenstand. Als der Gegenstand nahezu freigelgt war, bekam die Hobbygärtnerin zunächst einen Schreck und informierte ihren Ehemann. Dieser machte sich von Kroge aus auf den Weg in Stadtzentrum von Lohne. Im Garten der Tochter angekommen wurde der verdächtige Gegenstand komplett ausgegraben und am Ende des Grundstücks auf einer Rasenfläche abgelegt.

Dann wurde ein Nachbar über das Fundstück informiert. Dieser Nachbar, ein Feuerwehrmann, sichtete zunächst die Mörsergranate und informierte die Polizei. Nachdem sich Polizeibeamte vor Ort über das Fundstück genau informierten, fotografierten und diese Bilder zum Kampfmittelräumdienst nach Hannover übertragen hatten, wurde das Grundstück gesperrt.

Am frühen Abend traf der Kmpfmittelräumdienst aus Hannover ein. Nach einer kurzen Untersuchung der Granate wurde diese zwar als echt klassefiziert, jedoch als ungefährlich eingestuft. Eine per Hand durchgeführte Gewichtsmessung des Sprengkörpers führte zu dem Ergebnis, der Sprengkörper sei leer, also ungefährlich. Die Beamten vom KMB nahmen die Granate in die Hand, packten sie sicher in ihren LKW und waren auch schon wieder weg.

rohonline auf facebook



ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider


Zur Startseite
 
 
 
 ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider