Samstag, 05. April 2014

Wetschen: Schwarzes Wochenende für 78-Jährigen – am Freitag werden Werkstatt und Oldtimer-Traktor durch Feuer zerstört – am Samstag Totalschaden an PKW durch Verkehrsunfall

roh_7036_2014-04-04_01Ein liebevoll restaurierter, luftgekühlter „Deutz F1L514 Traktor“ steht am Freitagabend in einem brennenden Schuppen. Der in den 50er Jahren gebaute Schlepper wird durch die Flammen schwer beschädigt. Die Flammen zerstören ein Nebengebäude, in dem u.a. eine Werkstatt untergebracht war. Ersatzteile, Motoren, Werkzeug, Kaminholz … alles innerhalb kurzer Zeit zerstört. Als die Feuerwehr den Brandort an der Wetscher Bruchstraße in Wetschen (Landkreis Diepholz) erreicht, steht das Nebengebäude bereits in Vollbrand.

Laut Polizei wird ein Hund, der in dem Nebengebäude untergebracht wurde, durch den Flammen getötet. Die Einsatzkräfte der Feuerwehren Wetschen, Rehden und Dickel beginnen unter Atemschutz mit den Löschmaßnahmen. Alufelgen, Motoren, Öle … die Feuerwehr setzt massiv Löschschaum ein, um die Flammen möglichst schnell zu ersticken. Bei Metallen wirkt ein Ersticken der Flammen schneller als ein Ablöschen mit Wasser, erklärt ein Feuerwehrmann vor Ort. Um das nebenstehende Wohnhaus zu schützen, stehen Einsatzkräfte mit einem Strahlrohr in Bereitschaft. Ein Übergreifen der Flammen vom lichterloh brennenden Nebengebäude auf das Wohnhaus kann die Feuerwehr verhindern. Das aus Holz und Wellblech errichtete Nebengebäude ist nicht mehr zu retten. Die Brandursache ist noch nicht bekannt. Allerdings kann Funkenflug eines Lagerfeuers in 40 Meter Nähe als Brandursache nicht ausgeschlossen werden, sagt ein Polizeibeamter am Brandort. Brandermittler haben noch am Abend die Ursachensuche aufgenommen.

Am Samstag verursacht der 78-Jährige Hauseigentümer in Wetschen einen Verkehrsunfall, bei dem der 51-jährige Fahrzeugführer eines Ford Galaxy aus Hannover leicht verletzt wird. Der 78-Jährige missachtet beim Überqueren einer Kreuzung im Ort Wetschen die Vorfahrt einer Familie aus Hannover. Der Mercedes des 78-Jährigen prallt in die Seite des Ford Galaxy und drückt diesen von der Fahrbahn. Beide Fahrzeuge sind nicht mehr fahrbereit und müssen abgeschleppt werden. Ford und Mercedes als wirtschaftlicher Totalschaden. Der 51-jährige Fahrzeugführer des Ford kann nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen.

NDR-Video

rohonline auf facebook



ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider


Zur Startseite
 
 
 
 ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider